Straßenbaumaschinen

Straßenbaumaschinen,
 
Sammelbezeichnung für die beim Straßenbau eingesetzten Baumaschinen. Zum Einsatz kommen v. a. Erdbaumaschinen und Deckenfertiger. Die im Erdbau anfallenden Arbeitsschritte Lösen, Laden, Transportieren, Einbauen und Verdichten von Boden- und Gesteinsmaterialien werden meist durch Bagger, Baggerlader, schwere Erdtransportlastwagen, Flachbagger (Planierraupen, Schürfraupen, Erdhobel) und Bodenverdichter bewältigt.
 
Bei der modernen Deckenfertigung werden Geräte verwendet, die den in den Aufgabetrichter in Form einer Schütt- oder Gießmasse gegebenen Baustoff als fertiges, auf die gewünschte Dicke und Breite geformtes, naht- und fugenloses Band verlegen. Man unterscheidet Deckenfertiger für bituminöse Deckschichten und für den Bau von Betonfahrbahnen. Der Schwarzdeckenfertiger für bituminöse Deckschichten besteht aus Aufnahmebehälter, einem Förder- und Verteilaggregat mit Abzugsband sowie aus Stampf- und Vibrationseinrichtungen für den Einbau und die Verdichtung der Masse. Für die Verlegung der Deckschicht im Heißeinbau werden die Arbeitswerkzeuge beheizt. Gussasphalt verarbeitet man mit auf Schienen (für größere Bauleistungen), Raupen- oder Reifenfahrwerk laufenden Gießasphalteinbaumaschinen. Der Ausfahrkocher beziehungsweise -mischer gibt das Material zum Ausbreiten auf eine Verteilerschaufel; anschließend wird es von der Einbaubohle abgezogen, mit Splitt bestreut und abgewalzt.
 
Die Hauptaufgaben der Betondeckenfertiger sind das Einebnen und Abgleichen sowie das Verdichten und Glätten des Betons. Das »klassische« Verfahren arbeitet mit seitlicher Schalung und schienengeführten Geräten. Moderne Gleitschalungsfertiger ermöglichen eine Fertigung über die volle Deckenbreite einschließlich der Standspur. Der von einem selbstfahrenden Verteilgerät auf die Tragschicht aufgelegte Beton wird durch spezielle Vorrichtungen (Wendeschaufel, Schaufelwalze) ausgeglichen, mit Vibrierbohlen verdichtet und mithilfe von Glätteinrichtungen auf die Sollhöhe abgezogen. Anker- und Dübelsetzer übernehmen das Einsetzen der Anker und Dübel in den Bereichen der späteren Längs- beziehungsweise Querscheinfugen. Die Lenkung der Fahrtrichtung und der Abgleich der Deckenhöhe wird über Nivelliereinrichtungen und Abtastung der seitlichen Drahtführung realisiert. Die frisch gefertigte Betondecke erhält einen Nachbehandlungsfilm und wird noch vor dem Erhärten mit Scheinfugen versehen.
 
 
Straßenbau - Fertigungsmaschinen, bearb. v. F. Breckner (41994; Bibliogr.);
 
Straßenbau - Verdichtungsmaschinen, bearb. v. T. Löffler (41994; Bibliogr.);
 
Straßenbau - Erdbaumaschinen, bearb. v. H. Fritsch (51996; Bibliogr.).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Volvo Construction Equipment — Rechtsform Aktiebolag Gründung 1832 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Alfelder Eisenwerke — Logo Verwaltungsgebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Landmaschinenbau Döbeln — Typenschild eines Pfluges aus dem VEB Landmaschinenbau „Rotes Banner“ Döbeln im Kombinat Fortschritt Landmaschinen Der Landmaschinenbau Döbeln entstand als Nachfolger des 1861 gegründeten Unternehmens, das ab 1875 den Namen „Fabrik… …   Deutsch Wikipedia

  • A. Heucke — Lokomobile von A. Heucke im Agrarmuseum Wandlitz A. Heucke war ein Unternehmen in Sachsen Anhalt, das bis 1950 hauptsächlich Hersteller für Dampfpflüge (vgl. Dampfseilpflüge oder Dampfpflügelokomotiven) war. Darüber hinaus erzielte es durch… …   Deutsch Wikipedia

  • B. Ruthemeyer — Ruthemeyer Dampfwalze als Denkmal am ehemaligen Standort des Werkes in Soest (heute Stadthalle) Das Unternehmen B. Ruthemeyer Maschinenfabrik Eisengießerei aus dem westfälischen Soest war ein Hersteller von Baumaschinen, insbesondere… …   Deutsch Wikipedia

  • Barreiros — LKW auf Fuerteventura Barreiros war ein spanisches Industrieunternehmen, das von Eduardo Barreiros gegründet wurde. Das Hauptgeschäftsfeld war die Produktion von Motoren und Karosserien für Lastwagen und Traktoren. 1945 kaufte Eduardo Barreiros… …   Deutsch Wikipedia

  • BelAZ — Sowjetische Briefmarke aus dem Jahr 1971. Die Abbildung zeigt einen BelAZ 540. BelAZ (russisch Белорусский автомобильный завод; weißrussisch Беларускі аўтамабільны завод/Belaruski autamabilny sawod; kurz BelAZ, zu deutsch Weißrussische …   Deutsch Wikipedia

  • Belorusski Awtomobilny Sawod — Sowjetische Briefmarke aus dem Jahr 1971. Die Abbildung zeigt einen BelAZ 540. BelAZ (weißrussische und russische Abkürzung für Weißrussisches Automobilwerk) ist ein weißrussischer Fahrzeughersteller mit Hauptsitz in Schodsina. Das Unternehmen… …   Deutsch Wikipedia

  • CANopen — Logo von CANopen CANopen ist ein auf CAN basierendes Kommunikationsprotokoll, welches hauptsächlich in der Automatisierungstechnik und zur Vernetzung innerhalb komplexer Geräte verwendet wird. Das Hauptverbreitungsgebiet von CANopen ist Europa.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cheljabinsk — Stadt Tscheljabinsk Челябинск Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.